Sprachauswahl


Navigation


Inhalt

Mühlen Eichsen

Kirche von Mühlen Eichsen
Einwohnerzahl:   994
Ortsteile:   Goddin, Webelsfelde, Schönfeld, Schönfeld Mühle, Groß Eichsen, Mühlen Eichsen
Bürgermeister:   Jürgen Ahrens
Sprechzeit:   jeden Montag von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Sprechort:   im Feuerwehrhaus

Die Gemeinde Mühlen Eichsen mit knapp unter 1000 Einwohnern besteht aus den Ortsteilen Mühlen Eichsen, Goddin, Webelsfelde, Schönfeld, Schönfeld Mühle und Groß Eichsen. Die Gemeinde wird durchquert von der Bundesstraße 208, die von Ratzeburg über Gadebusch nach Wismar führt.

Der Hauptort Mühlen Eichsen wird geprägt durch eine wertvolle Kirche, die das Stepenitztal überragt. Der Kirche gegenüber steht das Gutshaus, in Mühlen Eichsen meistens" Schloss" genannt, umgeben von einem alten Park.

Durch Mühlen Eichsen fließt der kleine Fluss "Stepenitz". Der Fluss und seine Ufer stehen unter Natur- und Landschaftsschutz. An mehreren Stellen ist die Stepenitz zu Seen aufgestaut, wo man auch einen Platz zum Baden findet.

Nur einen Kilometer entfernt von Mühlen Eichsen liegt Groß Eichsen, einst Sitz des mächtigen Johanniterordens. Von der einstigen "Komturei" ist die große Kirche übrig geblieben, die das nur 30 Einwohner zählende Dorf überragt. In dieser Kirche finden im Sommer Konzerte statt, die Besucher aus nah und fern anziehen. Mit den Erlösen und Spenden wurde der Barockaltar wieder restauriert. Auch das Projekt zur Wiederherstellung der Orgel wurde abgeschlossen.

In Schönfeld schließlich ist das Gutshaus nicht zu übersehen. Die Familie von Plessen hat das Schloss 1991 zurückgekauft. Seitdem bemüht sich die Familie, das historisch wertvolle Schloss wieder in den ursprünglichen Zustand zu bringen. Bereits jetzt sieht das Anfang des 19. Jahrhunderts im klassizistischen Stil errichtete Schloss Schönfeld wieder so aus, wie es der berühmte dänische Baumeister Lillie 1820 errichtet hat.

1311861676_548_10730.jpg


Zusatzinformationen